Ballorchester


Die Ball-Formation des Johann-Strauß-Orchesters wurde von Herbert Siebert gegründet und setzt sich aus Musikern bedeutender Orchester zusammen. Das Johann-Strauß-Ballorchester Wiesbaden ist aufgrund jahrelanger Erfahrung und zahlloser Auftritte ein eingespielter Klangkörper, der selbstverständlich den Namensgeber dieses Orchesters - Johann Strauß - mit seinen unvergesslichen Walzern und seinen ins Blut gehenden Polkas in den Mittelpunkt der Auftritte stellt.

Die Programmgestaltung und das Repertoire ist immer auch abhängig von den musikalischen Wünschen der Ballgäste. Das Repertoire ist so vielfältig wie die musikalischen Ideen und Träume der Ballgäste.

DAS REPERTOIRE
Klassische Wiener Ballmusik von Johann Strauß, Franz von Suppé, Franz Lehár sowie anderen. Nostalgische Evergreens der klassischen Tanzmusik der 30er, 40er und 50er Jahre von Glenn Miller, George Gershwin, James Last; Tangos, Foxtrott und südamerikanische Tanzmusik - der vielbewunderte Big Band Sound und die unvergesslichen Melodien aus Operette und Musical.

Der Dirigent Herbert Siebert lässt es sich nicht nehmen - getreu seinem Vorbild Johann Strauß - den Taktstock bei besonders mitreißenden Walzern beiseite zu legen und selbst zur Geige zu greifen.